Skip to main content

Warten auf die Killer-Apps: Facebook, WhatsApp, SnapChat, Google und Co.

Nun ist die Apple Watch bereits seit drei Monaten auf dem Markt. Trotzdem sind viele App-Anbieter noch zögerlich mit der Unterstützung für die Smartwatch aus dem Hause Apple. Laut App Annie sollen derzeit unter den Top 20 Apps nur 5 mit Apple Watch Support ausgestattet sein.

Trotz Entwickler-Aufruf zum Start der Apple Watch hat sich nicht viel getan bei Facebook, WhatsApp, SnapChat und Google.

So wartet man bei Facebook vorerst noch ab. Facebooks Newsfeed-Experte Adam Mosseri äußert gegenüber der New York Times Zweifel, inwiefern es möglich ist eine ansprechende Facebook-App für das kleine Display der Apple Watch zu entwickeln, besonders bezüglich der Steams mit Postings, Fotos und Videos.
„Ich weiß nicht, ob wir das alles dort so unterbringen können, dass sich Facebook auf der Apple Watch gut anfühlt“, fasst Mosseri seine Bedenken zusammen. Und fügt hinzu: „Wahrscheinlich würde man dann am Ende doch sein Smartphone benutzen“.

Auch bei Android Smartwatches wurde zunächst beobachtet und evaluiert. Für die Android-Wear Plattform wurde der Einstieg auf das Display am Handgelenk bereits gewagt. Seit letztem Jahr ist dort der Facebook Messenger und WhatsApp verfügbar.

Facebook ist mit dieser ansicht nicht alleine. Snapchat und Google sind auch zögerlich beim App-Einstieg für die Apple Watch. Snapchat-Gründer Evan Spiegel erklärte letzten Mai auf einer Konferenz: „Wer würde sich freiwillig ein kleines Bild auf der Watch ansehen, wenn er ein großes am Smartphone sehen könnte“.
Eine Apple Watch App-Erweiterung für Gmail gibt es von Google bisher auch noch nicht.

Lediglich die Benachrichtigungen, die durch diese Apps auch auf dem iPhone auftauchen, können auch auf der Apple Watch angezeigt werden. Hier beschränkt sich die Funktionalität aber lediglich auf das Anzeigen der entsprechenden Benachrichtigungen.

Eine Änderung dieser Situation könne die kürzlich anstehende Veröffentlichung der Quartalszahlen von Apple geben. Auch die Einfühung von nativen Apps mit watchOS 2 könnte hier eine Änderung herbeiführen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *