Skip to main content

Neues von Apple Watch Entwicklern

Nachdem nun erste Entwickler die Gelegenheit hatten sich mit dem WatchKit vertraut zu machen, tauchen nach und nach Bedenken und Einschränkungen auf. Fest steht: Apple Watch Apps werden als Erweiterungen zu iOS-Apps laufen. Es wird in jedem Fall ein kompatibles iPhone benötigt um Apps für die Uhr zu installieren und darzustellen. Wenn das iPhone nicht in Bluetooth-Reichweite ist, werden die App-Erweiterungen für die Apple Watch leider nicht laufen.

Nach dem Erscheinen des WatchKits für die Apple Watch sind zunächst viele Entwickler abgeschreckt durch die vielen Einschränkungen. Da native Apple Watch Apps noch nicht implementiert werden können, können Entwickler keine eigenen Animationen erstellen. Alles basiert auf statischen Bildern, wodurch die meisten Ideen ins Stocken geraten.
So können z.B. App-Entwickler derzeit keine Audio- und Mediadaten abspielen und das Drehen der Krone nicht abfragen. Außerdem können die NFC, Force Touch und Taptic Technik noch nicht genutzt werden. Auf eingebaute Sensoren wie bspw. den Pulsmonitor kann die API auch noch nicht zugreifen. Eigene Ziffernblätter für die Apple Watch können mit der aktuellen Version des WatchKits auch noch nicht erstellt werden. Und das integrierte Microphon kann derzeit auch nur zur Spracherkennung eingesetzt werden.

Apple Watch Display Finger TestDavid Smith, Entwickler von Feed Wrangler, gibt sich dennoch zuversichtlich und veröffentlicht auf seinem Blog eine Artikel-Serie, die zeigt, wie er sich in das Apple WatchKit SDK einarbeitet. Für ihn stellt sich die Entwicklung einer App für ein Gerät, das noch nicht verfügbar ist, als besondere Herausforderung dar. Ähnliche Erfahrungen hat er bereits mit App-Entwicklungen für das iPad gesammelt. Anders als beim iPad handelt es ich bei der Apple Watch um ein Gerät mit sehr kleinem Display. Deshalb gilt es hier besonders gezielt Informationen bereitzustellen. Hierzu kommt, dass die genaue Pixel Per Inch Zahl noch nicht bekannt ist und derzeit auf 326PPI geschätzt wird. Das entspricht inetwa der Pixel-Dichte der iPhones.

Zur Simulation des Apple Watch Displays verwendet David die Apps xScope und xScope Mirror. Mit entsprechender Skalierung kann dann das Apple Watch Display nachgestellt werden. Leider ist es jedoch nicht möglicht mit der Mirror-Technik die Apple Watch App interaktiv zu bedienen, da sie nur statische Bild anzeigt. Trotzdem gibt diese Technik gute Einblicke in Look and Feel der Apple Watch.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *